Bio-inspirierte Funktionalisierung von technischen Oberflächen durch Hochrate-Lasermikrostrukturierung Sammelbandbeitrag uri icon

Abstract

  • Am Laserinstitut Hochschule Mittweida werden seit nunmehr einer Dekade Hochrate-Laserverfahren mit dem Ziel entwickelt und erforscht, Prozessraten deutlich zu steigern. Die mit konventionellen Laserbearbeitungsverfahren bisher typischerweise erreichbaren Prozessraten liegen bei wenigen mm²/min für die flächige Bearbeitung oder mm³/h für das Abtragen. Im Vergleich dazu lässt die Hochrate-Lasertechnologie zukünftig Oberflächenfunktionalisierungen mit deutlich höheren Prozessraten erwarten. So sind mit der neuen Technologie Flächenraten größer 1 m²/min oder Volumenabtragraten von mehreren mm³/s möglich. Um diese hohen Prozessleitungen zu erreichen werden in den Hochrate-Laserverfahren modernste Hochleistungs-Lasersysteme eingesetzt, die neben der Bereitstellung sehr hoher Strahlleistungen auch industriellen Standards entsprechen.

Veröffentlichungsjahr

  • 2017